Rock´n´Roll    Rockabilly    Country

 

 

Rock´n´Roll-Woche auf Kreta

 

 Vom 18. - 25. September  stand der 1-2-Fly Fun Club Meltemi Village, Chersonissos (im Osten Kretas) ganz im Zeichen der 50er Jahre: Neben Oldie-Discos, Tanzkursen und Rock'n'Roll-Karaokeshows trat Andy Lee & Tennessee Rain in der Hotelanlage auf.


Musiker:  

 

Andy Lee: Piano, Westerngui., Leadvocal

Dirk Hess: drums

Ulf Bertelmann: Leadguitar, vocals

Paul Pastuchov: slapbass, vocals

    

Tagebuch zur Rock'n'Roll-Woche:

 

1. Tag
Nachdem wir Sonntag bereits unser gesamtes musikalisches Equipement inkl. Instrumente aufgegeben haben, trafen wir frühmorgens um 4.00 Uhr am Flughafen Hannover ein. Nach einem 4stündigen Flug landeten wir auf Kreta und fuhren weiter zu unserem Hotel, das zur Rock'n'Roll-Woche komplett ausgebucht war. Am Abend besprachen wir unsere Auftrittszeiten mit der Animationscrew: Begrüßungskonzert am Dienstag, Unplugged-Show am Freitag und das große Abschlusskonzert am Sonntag.

2. Tag
Am Dienstag wurden die neu eingetroffenen Urlaubsgäste im Amphietheater begrüßt. Unsere Willkommenseinlage vor den gehissten Südstaatenflaggen: "Baby, let's playhouse' + 'Blue suede shoes'. Zum späten Nachmittag richteten wir uns auf der eigens dafür hergerichteten Showbühne für den Abendauftritt ein. Bis auf die kleine Bassbox (ein ehemaliger Hamsterkäfig) war alles heil angekommen. Doch Paul ließ sich in seiner unbeschwerten Art davon nicht aus der Ruhe bringen und zeigte zum Konzert seine technischen und akrobatischen Talente am Kontrabass. Nach zwei 40minütigen Sets endete unser Auftaktgig im Mondschein mit einer spontanen Version des Elvis-Klassikers 'Blue moon of Sirtaki'

3. Tag
Nach einer langen Rock'n'Roll-Nacht in der Hoteldisco diente der erste freie Tag dem Relaxen am Pool. Nur Ulf hatte noch leichte Ventilationsschwierigkeiten vom Feiern. Wir genossen derweil die Nostalgieradioshow "1955 - Jahr des Aufbruchs". Wer meinte, hier würden jeden Tag Evergreens wie 'Rock around the clock', 'Tutti Frutti' oder 'Let's twist again' hören, wurden mit vielen unbekannten Titeln angenehm überrascht. Die 'Bear family CD-Serie "That'll flat get it" war genauso vertreten wie aktuelle New Country-Songs von Dwight Yoakam, BR 5-49, Marty Stuart, .....

4. Tag
Den Donnerstag nutzten wir gemeinsam mit der Animationscrew, die Insel etwas kennenzulernen. Mit zwei Autos fuhren wir nach Rethimnon, einer stimmungsvollen, sympathischen Kleinstadt, deren Altstadt mit ihren engen Gassen viel historisches Flair versprühte. Auf dem Rückweg sprang Andy Lee in seiner knappen Flammenbadehose in den einzigen Südwassersee der Insel. Mit einem interessanten James Dean-Dokufilm  klang der Tag 4 aus.

5. Tag
Während Andy Lee am Pool dem Oldieradio zum Thema: "1957 - Die Blütezeit des Rock'n'Rolls" lauschte, zog es Dirk vor, den Strand von Chernsonissos zu erkunden. Nachmittags begeisterte er aber wieder die Gäste am Pool: Im Hulahoop-Ringtanzen verbesserte er seine persönliche Bestzeit auf sage und schreibe 4 Sekunden. Davon inspiriert, starteten wir um 16.00 Uhr mit "Hello Josephine" unsere Unplugged-Show in der Duo-Formation. Ulf und Dirk kamen nach dem 5. Song dazu. Nach ca. 90 Minuten beendeten wir gemeinsam erschöpft die Show.

6. Tag
An diesem Tag verblüfften wir die Urlaubsgäste mit einer kleinen musikalischen Einlage direkt am Swimmingpool. Am Abend gab es ein fußballerisches Sommermärchen gegen eine österreichische Auswahlmannschaft: Nach einem verpatzten Beginn mit drei Eigentoren und einem Zwischenstand von 2:6 starteten wir unsere Aufholjagd und erzielten, dank 5 Treffer von Andy Lee, ein Remis. Im Tor noch beinhart unterstrich Ulf am Abend seine gefühlvolle Seite mit einer ausdrucksstarken Version von 'A teenager in love'. Doch auch Paul, der an einem Rock'n'Roll-Tanzkurs teilgenommen hatte, ließ mit kreisender Hüfte nicht nur den ein oder anderen Tisch erzittern...

7. Tag
An diesem Tag war das Wetter sehr unbeständig, sodass wir erst gegen 18 Uhr die Entscheidung treffen konnten, Open air zu spielen. Mit 'Why you been gone so long' starteten wir das Abschlusskonzert. Bei 'Blueberry hill' verwandelte sich die ganze Anlage in ein Lichtermeer aus Wunderkerzen. Und mit der Ballade 'Stand by me', gesungen von dem Entertainment-Manager Ralf Timmer, endete die Rock'n'Roll-Woche gefühlvoll.

Es war eine tolle Woche mit viel Sonne, Spaß und natürlichRock'n'Roll!

weitere Fotos zur Rock´n´Roll Woche - hier klicken